Jagd und Wild


Mindestens einmal im Jahr oder immer beim Kauf einer neuen Munitionsschachtel / Charge sollte die Waffe eingeschossen werden. Die meisten Jäger bevorzugen dabei das Einschießen auf die GEE. Dabei wird auf den Mittelpunkt der Zeilscheibe angehalten, die Treffer sollten aber - bei einer Entfernung der Zielscheibe von 100m - im grünen Kästchen landen.

zielscheibe Zielscheibe downloaden

 

In der Praxis haben sich zwei Methoden bewährt: Das Einschießen auf die GEE und das Einschießen auf Fleck.

GEE

Beim Einschießen auf GEE (= günstigste Einschuss-Entfernung) wird die Zielvisierung so eingestellt, dass die Flugbahn des Projektils maximal 4 cm über der Visierlinie liegt. Das kann erreicht werden, in dem man das Gewehr so einschießt, dass bei einer Entfernung vom 100m die Trefferlage genau 4cm über dem anvisierten Fleck liegt.

 gee schaubild

 

Die GEE variiert je nach Kaliber und Geschossgewicht erheblich. So kann die GEE durchaus um 30m beim gleichen Kaliber differieren:

Kaliber Geschoss GEE 
8x57 IS  12,8 g   162 m
8x57 IS 9,0 g  192 m
.300 Win.Mag. 11,7 g  192 m

 

 

Fleck

Beim Einschießen auf Fleck wird die Zielvisierung so eingestellt, dass die Trefferlage und die Visierlinie sich bei 100m schneiden

Zu berücksichtigen ist, dass das Geschoss danach / bis zur GEE aber viel stärker fällt und sehr viel mehr als 4cm beträgt als beim Einschießen auf GEE.

 fleck schaubild